6 Gründe für eine Facebook Fansite

Facebook - Jeder kennt diese Plattform und kaum einer hat sie noch nie benutz. Warum es als Band wichtig ist in diesem sozialen Netzwerk aktiv zu sein, wollen wir hier kurz zusammenfassen.

Man erreicht „Fans“

Von allen sozialen Netzwerken hat Facebook die meisten Nutzer und hängt damit alle anderen wie Twitter, Google+ oder XING um Längen ab. Von seinen insgesamt ca 1,4 Milliarden Nutzern verwenden allein 30 Millionen Menschen die Plattform in Deutschland. Da scheint es doch sehr sinnvoll sich eine Facebook Fanpage anzulegen.
Das anlegen in Facebook ist noch leicht. Doch was nun? Likes sind wichtig - Likes schaffen Kompetenz. Die Band muss gut sein - sie hat mehr 10.000 Likes.

Wenn jedes Bandenmitglied die Fanseite „liked“ und sie all seinen Facbook-Freunden vorschlägt hat man auch schon die Basis für eine erfolgreiche Fanpage geschaffen.
Jetzt gilt es natürlich auch auf Konzerten und allen sonstigen Medien die Euch zur Verfügung stehen, auf Eure Facebook Seite zu verweisen. Likes sind so schnell gewonnen, mann muss jedoch immer am Ball bleiben, Das gilt übrigens für alle Aspekte in sozialen Netzwerken - man muss präsent sein. Immer wieder neue Inhalte posten und sich bei seinen „Freunden“ immer wieder ins Gedächtnis rufen.

Plattform für Fan-Arbeit

Mit Facebook hat man eine gute Plattform für Fan-Arbeit. Es lassen sich sehr einfach Bilder und Videos hochladen. Nur bei Soundbeispielen gibt es bei Facebook direkt keine Möglichkeit. Hier muss man auf einen anderen Anbieter wie z.B. Soundcloud (https://soundcloud.com/) zurückgreifen. Die Soundcloud Tracks lassen sich wiederum sehr gut auf Facebook teilen.
Ihr könnt euren Fans schnell mal ein Foto oder einen kurzen Clip aus dem Proberaum schicken, sie an der Entstehung neuer Songs teilhaben lassen und informieren was bei Euch gerade so los ist. Neue Termine und Konzerte lassen sich gut bekannt machen - dazu müsst Ihr nur eine Veranstaltung erstellen und entsprechend Euren Freunden und Fans vorschlagen.
Auch als „Tourtagebuch“ funktioniert Facebook wunderbar. So sind auch die Fans informiert, die nicht zu Euren Konzerten kommen können.

Band Kommunikation

Mit den von Facebook bereitgestellten Tools, wie Chats, Gruppen und Kalender lässt sich auch die interne Band Kommunikation bestreiten. Termine lassen sich durch den Kalender koordinieren und Diskussionen lassen sich in einer privaten Gruppe führen, wenngleich es hier auch bessere Tools gibt (Mehr dazu in einem weiteren Ratgeber). Die Basis ist aber schon ganz brauchbar.

Werbeplattform

Natürlich bietet Facebook auch bezahlte Werbung an. Hier kann man sich schnell neue Likes in einer bestimmten Zielgruppe kaufen, Beiträge oder Termine besonders hervorheben damit mehr Fans und Facebook-Freunde diese auch zu sehen bekommen. Den Hinweis auf das neue Album oder den Link zum Merchandise-Shop kann man so rasch unter die Leute bringen. Ob sich das für einen selbst rechnet, muss man sich überlegen. Aber man kann es auch einmal mit einem festgelegten Budget ausprobieren. Facebook liefert gute Statistiken und man kann schnell erkennen ob es sich gelohnt hat.

Zielgruppe & Statistiken

Interessant ist auch der Statistik-Bereich der eigenen Facebook Fanpage. Hier lassen sich schnell Informationen über Eure Fans zusammentragen. Wie alt sind Eure Facebook Fans? Welche Interessen haben sie? Wie viele Leute haben ein bestimmten Post auf der Pinnwand gesehen?
Das alles lässt sich schnell zusammentragen und ist sehr Informativ.

Geringe Einstiegskosten

Facebook bietet all diese Tools „kostenlos“ an, bis auf die bezahlte Werbung.
Somit ist das einzige was man investieren muss: Zeit. Die sollt man sich aber auch nehmen, denn der Auftritt bei Facebook sollte keinesfalls „billig“ oder „zusammengeschustert“ wirken. Die Fanpage sollte das Image einer professionellen Band widerspiegeln. Man kann hier viele Pluspunkte bei den Fans erhalten, aber eben auch in der Versenkung verschwinden, wenn man die Seite vernachlässigt.

Fazit

Eine Facebook Fanpage ist wichtig. Man kann nur jeder Band raten sich eine zu zulegen, sich damit zu beschäftigen, die Seite aktuell zu halten und zu pflegen. Wie ich es oben schon angedeutet habe: Zeit und Aktualität ist das Wichtigste.
Eine Fanseite auf der nichts passiert wird nicht gelesen. Immer aktuell bleiben - Beiträge, Fotos & Videos posten, Gewinnspiele (Merch, Konzerttickets, Meet & Greet) veranstalten und die Fans am Bandgeschehen teilhaben lassen. Auch wenn Ihr gerade keine Konzerte habt und es eigentlich nichts neues zu Berichten gibt - organisiert ein Fantreffen, oder postet einfach mal ein Soundschnipsel von einem neuen Song den Ihr bei der letzten Probe aufgenommen habt. Zeigt dass es Euch noch gibt und dass Ihr an Eurer Musik arbeitet.

Nachdem wir die Vorteile und Gründe erläutert haben warum Facebook so wichtig ist, möchte ich Euch in einem weiteren Ratgeber Gründe aufzeigen warum Ihr Facebook meiden solltet. Seid gespannt!




Quellen:




Über den Autor:

Alexander Feil

Abschluss als staatlich geprüfter Leiter in der Popularmusik mit pädagogischem Zusatzabschluss an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach (Hauptfach 2 Jahre Jazz-Klavier, 1 Jahr Klassik). Studierte von 2006 - 2013 Musikerziehung (Jazz-Klavier) an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Konzerte mit diversen Bands.




Weitere Städte: Augsburg | Berlin | Bochum | Dortmund | Düsseldorf | Essen | Frankfurt am Main | Hamburg | Hannover | Köln | München | Stuttgart

Support & Hilfe | Datenschutz | NutzungsbedingungenImpressum
© 2005 - 2017 Alexander Feil, musiker-sucht.de